top of page

Schreibworkshop Frühling 2023


Der Übergang vom Leben in den Tod, das Sterben, schreckt uns ab und beschäftigt uns zugleich. Es macht uns Angst und kann uns gleichzeitig tröstliche Vorstellung sein. Über Sterben, Verlust und Trauer nachzudenken, ist nicht leicht. Und darüber zu schreiben? Vielleicht leichter als wir denken.


Darum wagen wir gemeinsam einen Versuch im Workshop «Schreiben über Sterben». Elena Ibello führt dich ans Schreiben übers Sterben heran mit Inputs, Schreibübungen und mit individueller Begleitung. Dominique Fonjallaz sorgt mit geführten Atempausen und Impulsen dafür, dass nichts zu viel wird und alle bei sich bleiben. Nach rund einem Monat treffen wir uns wieder und schauen, was passiert ist.


Das nächste Datum ist gesetzt: Am Freitag und Samstag, 17. und 18. März 2023 widmen wir uns schreibend dem Thema Sterben. Wir freuen uns auf deine Anmeldung!


Über die Kursleiterinnen

Elena Ibello ist Mitherausgeberin von Büchern wie «Zu Ende denken. Worte zum Unausweichlichen» oder «Reden über Sterben» und Autorin der Masterthesis «Schreiben übers Sterben. Wenn der Tod zur Sprache kommt». In ihrem Podcast «Das letzte Stündchen» spricht sie mit Gästen übers Sterben.


Dominique Fonjallaz ist Yogalehrerin und ehemalige Pflegefachfrau. Seit ihrer Jugend befasst sie sich intensiv mit Themen der Vergänglichkeit. Sie begleitet den Workshop mit Impulsen. Dabei schöpft sie aus ihrem Wissen über Breathwork und Yoga.

Ort

Der Workshop findet im Raum Zürich - Winterthur statt und ist ohne Übernachtung. Ein ganz spezieller Durchführungsort ist noch in Abklärung. Weitere Informationen folgen bald.

«Ich habe den Workshop "Schreiben über Sterben" als wohltuende Horizonterweiterung erlebt. Besonders die warmherzigen Begegnungen und die diversen Perspektiven innerhalb der Gruppe zum Thema Sterben, Tod & Trauer boten mir persönlich eine Kostbarkeit, welche mich tief genährt nach zwei Tagen heimreisen liess.»

Stefanie Scherrer-Bohl, Teilnehmerin



Commentaires


bottom of page